„Seine Kreativität ist wohl seine stärkste Seite als Musiker: es ist oft eine Freude, seine tief gefühlten und innovativen Interpretationen zu hören“

– Professor & Pianist Matti Raekallio

Vita

Der 26-jährige Pianist russischer Herkunft machte in der Vergangenheit öfter durch sein hochsensibles Spiel als auch mit gut durchdachten Interpretationen auf sich aufmerksam; so bezeichnete die Musikkritikerin Barbara Kaiser ihn als einen der „musikalisch intelligentesten Klavierspielern seiner Altersgruppe“.

Das Klavierspielen hat Alexander, der aus einer musikalisch-sportlichen Familie stammt, im Alter von vier Jahren begonnen. Angefangen hat er bei seiner Mutter, bis er im Alter von elf Jahren das Frühstudium an der HMTM Hannover begann. Mittlerweile studiert Alexander in der Klasse des Pianisten Lars Vogt und ist Pianist der TONALiSTEN-Agentur.

Als Solist und Kammermusikpartner besitzt Alexander über jahrelange Konzerterfahrung, sodass ihn Konzertengagements unter anderem in die Berliner Philharmonie, in die Elbphilharmonie Hamburg, in das Mariinsky-Theater St. Petersburg als auch in dutzende Länder in Europa und Asien führten. In Kammermusikkonzerten spielte er zudem  mit Künstlern wie Christian Tetzlaff, Yura Lee, Alban Gerhardt oder Gustav Rivinius.

Er trat bei Festivals wie dem Kissinger Sommer, „Spannungen“ Heimbach, dem Schleswig-Holstein-Festival, dem Luzern Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Niedersächsischen Musiktagen oder dem Transsibirischen Art-Festival auf und spielte Radioaufnahmen bei NDR Kultur ein. Auch mit Orchestern konzertiert Alexander, unter anderem mit dem Kharkov Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Yuriy Yanko, dem Jungen Ensemble Berlin unter Michael Riedel als auch mit dem Schlossorchester Oldenburg unter der Leitung von Norbert Ternes.

Eine Besonderheit ist bei Alexander auch das Bedürfnis zur Förderung, insbesondere durch die nachhaltige Arbeit mit TONALi-TOUR, aber auch durch andere Förderprogramme wie „Rhapsody in School“ oder „kinderklassik e.V.“, die ihn in Schulen und Kammerkonzerten mit Kindern und Jugendlichen führen. Neben der Konzerttätigkeit war Alexander als Juror beim 20. Internationalen Klavierwettbewerb Ibiza sowie beim Internationalen Grotrian-Steinweg-Wettbewerb 2017 tätig und ist der künstlerische Leiter und Organisator der hannoverschen Konzertreihe „Plathner’s Eleven“.

In Wettbewerben wurde Alexander als Solist und Kammermusikpartner ausgezeichnet. Zuletzt als „bester Musikvermittler“ beim TONALi-Klavierwettbewerb ausgezeichnet, gewann er auf auf internationalen Bühnen verschiedene Preise, unter anderem in Charkiw/Ukraine, Newcastle und Ibiza. Auch in Deutschland gewann Alexander Wettbewerbe wie den Grotrian-Steinweg-Wettbewerb, dem Rotary-Klavierwettbewerb als auch diverse Bundes- und Sonderpreise bei „Jugend Musiziert“.

Weitere musikalische Impulse erhielt Alexander auf zahlreichen Meisterkursen, unter anderem mit den Professoren Andrea Bonatta, Eberhard Feltz, Bernd Goetzke, Arie Vardi als auch Gabor Takasz-Nagy und ist Akademist von „concerto21“ der Alfred-Toepfer-Stiftung.

Vita

Der 26-jährige Pianist russischer Herkunft machte in der Vergangenheit öfter durch sein hochsensibles Spiel als auch mit gut durchdachten Interpretationen auf sich aufmerksam; so bezeichnete die Musikkritikerin Barbara Kaiser ihn als einen der „musikalisch intelligentesten Klavierspielern seiner Altersgruppe“.

Das Klavierspielen hat Alexander, der aus einer musikalisch-sportlichen Familie stammt, im Alter von vier Jahren begonnen. Angefangen hat er bei seiner Mutter, bis er im Alter von elf Jahren das Frühstudium an der HMTM Hannover begann. Mittlerweile studiert Alexander in der Klasse des Pianisten Lars Vogt und ist Pianist der TONALiSTEN-Agentur.

Als Solist und Kammermusikpartner besitzt Alexander über jahrelange Konzerterfahrung, sodass ihn Konzertengagements unter anderem in die Berliner Philharmonie, in die Elbphilharmonie Hamburg, in das Mariinsky-Theater St. Petersburg als auch in dutzende Länder in Europa und Asien führten. In Kammermusikkonzerten spielte er zudem  mit Künstlern wie Christian Tetzlaff, Yura Lee, Alban Gerhardt oder Gustav Rivinius.

Er trat bei Festivals wie dem Kissinger Sommer, „Spannungen“ Heimbach, dem Schleswig-Holstein-Festival, dem Luzern Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Niedersächsischen Musiktagen oder dem Transsibirischen Art-Festival auf und spielte Radioaufnahmen bei NDR Kultur ein. Auch mit Orchestern konzertiert Alexander, unter anderem mit dem Kharkov Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Yuriy Yanko, dem Jungen Ensemble Berlin unter Michael Riedel als auch mit dem Schlossorchester Oldenburg unter der Leitung von Norbert Ternes.

Eine Besonderheit ist bei Alexander auch das Bedürfnis zur Förderung, insbesondere durch die nachhaltige Arbeit mit TONALi-TOUR, aber auch durch andere Förderprogramme wie „Rhapsody in School“ oder „kinderklassik e.V.“, die ihn in Schulen und Kammerkonzerten mit Kindern und Jugendlichen führen. Neben der Konzerttätigkeit war Alexander als Juror beim 20. Internationalen Klavierwettbewerb Ibiza sowie beim Internationalen Grotrian-Steinweg-Wettbewerb 2017 tätig und ist der künstlerische Leiter und Organisator der hannoverschen Konzertreihe „Plathner’s Eleven“.

In Wettbewerben wurde Alexander als Solist und Kammermusikpartner ausgezeichnet. Zuletzt als „bester Musikvermittler“ beim TONALi-Klavierwettbewerb ausgezeichnet, gewann er auf auf internationalen Bühnen verschiedene Preise, unter anderem in Charkiw/Ukraine, Newcastle und Ibiza. Auch in Deutschland gewann Alexander Wettbewerbe wie den Grotrian-Steinweg-Wettbewerb, dem Rotary-Klavierwettbewerb als auch diverse Bundes- und Sonderpreise bei „Jugend Musiziert“.

Weitere musikalische Impulse erhielt Alexander auf zahlreichen Meisterkursen, unter anderem mit den Professoren Andrea Bonatta, Eberhard Feltz, Bernd Goetzke, Arie Vardi als auch Gabor Takasz-Nagy und ist Akademist von „concerto21“ der Alfred-Toepfer-Stiftung.

Termine

29./30. April 2022, 19:30 Uhr, Rampe Hannover

Schattenkonzert – Mobbing

mit Moritz Ter-Nedden (Violine) und Lukas Schwarz (Violoncello)

weitere Informationen folgen

06. Mai 2022, 19 Uhr, Frauenkirche Esslingen

„Die Bruckner-Sinfonie“ im Rahmen des PODIUM Festivals Esslingen

weitere Informationen

 

08. Mai 2022, 11 Uhr und 12 Uhr, Rampe Hannover

Flammen (Familienkonzert) mit Henriette Otto (Violine) und Siiri Niittymaa (Flöte)

weitere Informationen folgen

Medien

 

Kontakt

Alexander Vorontsov
Konzertpianist

alexander@vorontsov.de

Kontakt

Alexander Vorontsov
Konzertpianist

alexander@vorontsov.de